Hilfsnavigation

Icon StartseiteIcon StartseiteIcon Startseite


Passwort vergessen? hier klicken!
Du hast noch keine Anmeldedaten? hier klicken!
Deine Auswahl:

22.6.1308
Weihedatum der Stadtkirche St. Marien zu Celle

Am 31. Oktober 2013 trafen wir uns wieder. An diesem Tag besuchten wir unter anderem die Stadtkirche St. Marien. Wir wurden ganz ruhig, denn der gekreuzigte Jesus und die prachtvolle Einrichtung haben uns sehr beeindruckt. Wir durften mit Frau Pferdekämper zusammen sogar durch die Absperrung in den Chorraum gehen und auf der Altarplatte die Weihekreuze von 1308 anfassen! Die Kirche hat auch eine prächtige Orgel. Es ist viel zu berichten von ihrer Geschichte und ihrer Ausstattung. Du kannst es googlen.

Auf dem Bild sieht man das Weihemal der Kirche vom 22. Juni 1308.

Im Anschluss sind wir über 300 Stufen auf den Kirchturm gestiegen und haben Celle von oben gesehen. Der Kirchturm ist 74 m hoch und ist erst im Jahr 1914 an die Kirche gebaut worden. Jeden Morgen und jeden Abend steigt der Turmbläser auf den Turm und spielt einen Choral. Diese Musik ist über die ganze Innenstadt zu hören.

Von der Brücke vor dem Schloss aus betrachteten wir außerdem das Bomann-Museum von außen. Es sieht ganz alt aus, ist aber erst vor 100 Jahren gebaut worden. Einige von uns hatten es vorher schon mal besichtigt. In dem neuen Glasbau daneben befindet sich viel Lichtkunst. Schade, dass es hell war, denn bei Dunkelheit soll man tolle Lichteffekte sehen können.

In der Kalandgasse haben wir noch die alte Lateinschule angeschaut, in der früher nur reiche Jungen unterrichtet wurden. Viele „Fehler“ haben wir an der Fachwerkfassade entdeckt und erfahren, dass die Lehrer früher sehr streng waren.

 

 

 

 

Autor/Autorin:  Wasserforscher
Weihemal der St. Marien Stadtkirche

Altar in der St. Marien Stadtkirche

Orgel der St. Marien Stadtkirche

Schade, es sind noch keine Kommentare zu diesem Eintrag.
Möchtest Du einen Kommentar abgeben?